Lesung: Totentanz Berlin

Am Abend des 22. November fand eine Lesung des Buches im Berlin Story Bunker statt. Im Anschluss daran gab es auch eine Führung durch den Bunker am Anhalter Bahnhof. Gelesen wurde von Enno Enze vom Berlin Story Verlag.

Hier der Link zum Mitschnitt:
http://www.berlinstory-verlag.de/blog/lesung-totentanz-berlin/5414

27. November 2015 von Jens Buthut
Kategorien: News | Schreibe einen Kommentar

Einleitung der Originalausgabe (Scan)

Ebenfalls gescannt habe ich den Einleitungstext des Buches, welcher wie das gesamte Buch in altdeutsch geschrieben ist.

Da altdeutsch teilweise schwer zu lesen ist, habe ich die Einleitung noch einmal abgeschrieben und an dieser Stelle eingefügt:

Ich wurde am 3. Februar 1926 in Forst in der Lausitz geboren. Mein Vater war Tuchkaufmann und verstarb in meiner frühesten Jugend. Während der ersten Jahre meiner Schulzeit war ich kein Musterschüler. ich verwandte jede freie Minute zum Lesen und Schreiben. Mein Wunsch, nach der Schulentlassung in den Buchhandel überzugehen, wurde vom Arbeitsamt durchkreuzt. Ich ging nach Berlin, wo ich über drei Jahre im Heim der Heinkel=Flugzeugwerke Oranienburg wohnte. Der Dienst im Heim hätte in einer Kaserne nicht schlimmer sein können. Ich lehnte mich gegen diesen Kasernenhofrummel vom ersten Tag an auf. Ich haßte jeden Zwang, der den Menschen zu einem Automaten erniedrigte und ihm jede persönliche Freiheit nahm. Beginn 1945 wurde ich zum RAD. eingezogen und anschließend zur Wehrmacht überwiesen. ich wurde mehrmals verwundet und kam in russische Kriegsgefangenschaft, aus der ich im Oktober 1945 entlassen wurde. Seit April 1946 bin ich als Journalist und Schriftsteller tätig.

Helmut Altner

Michelstadt im Odenwald, im November 1947

18. Mai 2012 von Jens Buthut
Kategorien: News | Schreibe einen Kommentar

Scans der Erstausgabe von 1947

Ich konnte inzwischen das Originalbuch organisieren und ein paar Scans davon machen. Auf dem ersten gescannten Bild sind in altdeutscher Schrift die wichtigsten Informationen des Buches abgebildet. Ganz oben der Autor, darunter in großer Schrift und fett geschrieben der Titel, sowie darauf folgend der Untertitel. Im unteren Bereich sieht man noch das Erscheinungsdatum (1947) und den Verlag in dem das Buch damals veröffentlicht wurde.

 

15. Mai 2012 von Jens Buthut
Kategorien: News | 3 Kommentare

Tschechische und Polnische Ausgabe

Auch in Tschechien kennt man das Buch bereits, denn seit 2008 ist es dort unter dem Namen „Helmut Altner: Já, berlínský voják“ erhältlich. Übersetzt heißt es ungefähr „Ich, ein Soldat in Berlin“. Rezensiert wurde es dort ebenfalls und ist hier nachzulesen (auf tschechisch). Eine sehr holprige von Google übersetzte Version der Rezension gibt es hier.

Weiterlesen →

27. April 2012 von Jens Buthut
Kategorien: News | Schreibe einen Kommentar

Das Original von 1947

Es gibt derzeitig keine Möglichkeit herauszufinden ob und wie viele Exemplare des Buches in seiner Originalfassung von 1947 noch existieren. Aktuell steht eines bei amazon.com zum Verkauf, allerdings sagt das Foto auf dem das Cover abgebildet ist wenig über den aktuellen Zustand des Buches aus. Man kann und darf warscheinlich nicht zu viel erwarten von einem Buch das bereits seit 65 Jahren in verschiedenen Schubladen und Kisten verbracht hat. Zumal der Artikelstandort in den vereinigten Staaten liegt, hat dieses Exemplar wohl eine längere und interessante Reise hinter sich. Wie es den Weg von Deutschland dort hin gefunden hat, lässt sich nur mutmaßen.

Weiterlesen →

27. April 2012 von Jens Buthut
Kategorien: News | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel